Gartenbrunnen

Der Gartenbrunnen ein Quell der Entspannung und Oase der Ruhe.

In der heutigen Zeit dienen Brunnen in unseren Gärten meist nur noch zu rein dekorativen Zwecken. Geschichtlich gesehen waren Brunnen als Trinkwasserspender aber essentiell wichtig um zu überleben. So sind in der gesamtem Menschheitsgeschichte Lager oder Siedlungen immer in der Nähe von Wasserstellen, wie Flüssen, Seen oder Quellen errichtet worden. Bereits zu Zeiten der Jäger und Sammler wurden Wasserlöcher zur Gewinnung von Trinkwasser angelegt. Als Schöpfgefäße dienten damals vermutlich Rindenstücke, oder auch Schildkrötenpanzer. Nachgewiesen sind erste Brunnen im Mittelmeerraum seit etwa 8000 v. Chr. im heutigen Israel und Zypern, welche in massiven Sandstein geteuft wurden. In Mitteleuropa sind Holzbrunnen bseit etwa 6000 v. Chr. bekannt. Somit ist seit der ersten bäuerlichen Besiedlung und der Verbreitung von Ackerbau in Mitteleuropa diese Art der Wasserversorgung nachgewiesen und bekannt. Durch die verschiedensten Nutzungsarten haben sich auch unterschiedliche Arten an Nutzbrunnen entwickelt.

Der Tief- oder auch Ziehbrunnen ist eine senkrechte Öffnung im Erdreich oder Gestein, aus welcher das Wasser mittels technischer Hilfsmittel wie Pumpen und Winden nach oben befördert wird. Am bekanntesten sind hier die Burg- oder Festungsbrunnen, welche meist der längste und aufwändigste Bauabschnitt in Hinsicht auf Kosten und Dauer bei der Errichtung einer Burg- oder Festungsanlage waren. So sind Bauzeiten von mehrerem Jahrzehnten durchaus möglich gewesen. Neben der Zisterne dienten Brunnen immer als sichere Trinkwasserquelle, da diese im Falle einer Belagerung nicht von außen vergiftet werden konnten. Bei uns in Deutschland finden sich einige der tiefsten Burgbrunnen der Welt, erwähnenswert sind hier der Burgbrunnen der Reichsburg Kyffhäuser, mit einem Durchmesser von 2 m und einer Tiefe von 176 m. Dieser war verschüttet und wurde zwischen 1934 und 1936 freigelegt, durch das Sickerwasser aus den umliegenden Gesteinen liegt der Wasserpegel bei konstant 9 m. Weiter sind noch der tiefste Burgbrunnen in Sachsen auf der Festung Königstein mit knapp 153 m in Sandstein abgeteuft, sowie der tiefste, komplett ausgemauerte Brunnen mit 150 m Tiefe in Basaltgestein geteufte Brunnen der Hohenburg bei Homberg in Hessen zu erwähnen.

Eine weitere Form der Wasserversorgung stellen Quell- bzw. Laufbrunnen dar. Diese finden wir heute meist als imposantes und zierreiches Bauwerk in unseren Städten. oder in einfacher Version als klassischen Dorfbrunnen wieder. Ein ganz berühmter und allseits bekannter Vertreter dieser Laufbrunnen dürfte wohl der Trevi Brunnen in Rom sein, mit einer Größe von ca. 26 x 50 m ist er der größte Brunnen Roms. Die einzigartige Beziehung der Römer zu Wasser hat Auswirkungen bis unsere heutige moderne Zeit. So entstand bereits im antiken Rom, mittels Brunnen eine ausgereifte Wasserversorgung. Daraus bildete sich ein hoher und fortschrittlicher Lebensstandard und ein ausgeprägtes soziales Leben. Es gab Thermen, einen gute Hygiene und durch den Bau der Aquädukte wurde das Stadtbild durch den Bau vieler öffentlicher Brunnen geprägt. Selbst heute befinden sich im Stadtgebiet von Rom über 2500 Trinkwasserbrunnen, die stetig am fließen sind. Dadurch wird gleichzeitig eine Geruchsbelästigung vermieden, da die Kanäle immer gespült sind. Teilweise wird das Wasser auch zur Pflege der städtischen Grünanlagen aufgefangen und wieder verwendet. 

Ein Gartenbrunnen oder Zierbrunnen ist nicht einfach nur ein schöner Treffpunkt für die Familie.

Bis zur Einführung von Leitungswasser waren Brunnen ein wichtiger Teil des öffentlichen Lebens und Treffpunkt für Menschen. Auch heutzutage haben Brunnen immer noch eine wichtige soziale Funktion, so gibt es beispielsweise das Brauchtum zur Feier des Osterfestes den Dorfbrunnen zu schmücken. Dies müssen Sie nun nicht gleich im heimischen Garten zelebrieren, aber sicher wird die harmonische und beruhigende Ausstrahlung eine ganz besondere Stimmung erzeugen. Egal ob am Gartenteich als plätschernder Bachlauf, als kleiner und dekorativer Zimmerbrunnen oder als Holzbrunnen zur ansprechenden Bepflanzung, bei unserem tollen und vielseitigen Sortiment werden Sie sicher fündig.

Genießen Sie doch einfach mal die beruhigende und tiefen entspannende Wirkung eines Brunnens. Mit wenig Aufwand und etwas Geschick können Sie sich hier ein eigenes kleines Stück Glück erschaffen. Ein dekorativer und ansprechender Wasserspeier in Verbindung mit einer vielseitigen Pumpe, einer schicken Bepflanzung und schon können Sie Ihre Seele auf Reisen schicken. So schaffen Sie für sich und Ihre Familie, Freunde, Besucher und Bekannte einen Ort der Ruhe und Erholung. Und für alle die keinen Garten haben, stellen funktionelle und praktische Deko Brunnen eine echte Alternative dar, welche zusätzlich noch zur Steigerung eines gesunden Raumklimas beitragen, sowie optisch bestimmt zu überzeugen wissen. Zusätzliche Dekorationen rund um Haus und Garten, Gartenhelfer und Geräte sowie weitere spezielle Teichpflegeprodukte finden sich in unseren Angeboten und ersparen Ihnen aufwändige Suchen und weite Wege.