Preis
 
Verfügbarkeit
Preis
 

 

Der Funkenschutz schützt Ihren Boden und ist gesetzlich vorgeschrieben!

Funkenschutz und Funkenflug, diese beiden Begriffe gehören untrennbar zusammen. Der Gesetzgeber hat den Funkenschutz oder das Bodenblech für den Kamin im Haus, schon seit vielen Jahren zur Vorschrift gemacht. Natürlich gibt es einige Vorgaben rund um das Bodenblech für den Kaminofen. Nur wenn diese eingehalten werden, kann der Kamin oder Kaminofen vom Schornsteinfeger abgenommen werden. Hinzu kommt das die Auswahl an Funkenschutz-Platten für den Ofen oder Funkenschutz Vorrichtungen für den Kamin, sehr groß ist. Wir möchten Ihnen sowohl die Vorgaben als auch die Möglichkeiten der Gestaltung näher bringen.

Welche Arten des Funkenschutzes gibt es?

Wenn Sie einen Kaminofen oder einen Kamin besitzen, dann wissen Sie, dass die Funken, welche durch die Hitze des Feuers aus dem Kamin getrieben werden, verschiedenste Schäden anrichten können. Die einfachste Variante sind die kleinen Brandlöcher im Boden vor der Ofentür oder der Kaminfeuerstelle. Aber selbst diese sind unschön und vor allem vermeidbar. Mit unseren Bodenblechen erhalten Sie eine einfache Möglichkeit den Vorplatz zum Kaminofen vor den Funken aus dem Inneren zu schützen. Unsere Kaminbodenbleche sind pulverbeschichtet. Dadurch wird die Oberfläche der Kaminbleche durch die heiße Glut nicht beschädigt. Die Funkenschutzbleche erhalten Sie bei uns in verschiedenen Größen. Wählen Sie diese bitte passende zu Ihrem Kaminofen aus.

Die Funkenschutzbleche werden, in der richtigen Größe, vor dem Kamin platziert. Dabei bieten Sie nicht nur den Schutz vor Funken, vor herabfallende Holzscheite, Schmutz und Dreck ist der Boden ebenso abgeschirmt. Ein Funkenschutzgitter hingegen wird vor einem offenen Kamin platziert. Es fängt die heraus stobenden Funken ab und lässt dennoch das Feuer hinter dem Schutzgitter erkennen. Das Reinigen der Funkenschutz Bodenplatte ist sehr einfach. Asche- oder Holzreste können mit einem kleinen Kehrbesen leicht abgekehrt werden.

Vorgaben für die Auswahl des Bodenbleches vor dem Kaminofen

Die Bodenplatte vor Ihrem Kamin muss eine ausreichende Größe besitzen. Notwendig wird diese allerdings nur, wenn der Bodenbelag um den Kaminofen herum, aus einem brennbaren Material besteht. Neben Holzböden und Teppichboden oder Linoleum betrifft die Regelung auch einige Natursteine und Beton. Der Funkenschutz wird vom Schornsteinfeger abgenommen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Größe der Kaminbodenplatte gelegt. Die Angabe für die passende Größe finden Sie zum einen in den Angaben des Herstellers vom Kaminofen. Es gibt aber eine grundsätzliche Minimalanforderung, an welcher Sie sich vorab orientieren können. Vor allem zu beachten ist der niveaulose Abschluss des Funkenschutzes mit dem Boden. So kann die Ansammlung von Schmutz in den Fugen vermeiden werden.

Wichtig sind dabei die Maße der Brennrauminnenkante. Gemessen an dieser, muss die Bodenplatte mindestens 30 cm breiter als die Seiten des Kamins sein. Im Bereich der Tür des Kaminofens müssen mindesten 50 cm des Bodens mit dem Funkenschutz bedeckt sein. In einigen Fällen spielt zudem die Höhe des Feuerraumes eine Rolle. Grundsätzlich können Sie auf den Rat eines Fachmannes zurückgreifen. Entweder, wenn Sie den Kaminofen kaufen oder wenn Sie mit dem Schornsteinfeger einen Termin ausmachen. Wir bieten zudem eine Hitzeschutzplatte an. Diese kann genutzt werden, um die Wand hinter dem Kaminofen von der Wärme abzuschirmen. Des Weiteren kann die Hitzeschutzplatte aber auch für einen Herd oder einen Kühlschrank genutzt werden.

Google Analytics deaktivieren  - © Copyright 2018 N-F GmbH - Alle Rechte vorbehalten!


Preisangaben inkl. gesetzl. 19% MwSt. & zzgl. Service- sowie Versandkosten | Grundpreise siehe Artikeldetail | *Gilt für Lieferungen nach Deutschland!
ShopVote-Note von derschwarzemann24.de: 1.22 (entspricht 4.78 / 5 Sternen) aus 367 Bewertungen

Nach oben